29. Oktober 2017

Mafell Erika - Tuning

In diesem Post möchte ich zur leichteren Navigation alle Beiträge zu diesem Thema verlinken.

Kurzbeschreibung:
An sich gibt es an meiner Erika 85Ec aus dem Hause Mafell nicht viel auszusetzen. Mit der Zeit finden sich aber doch ein paar Punkte, die für meine Art der Nutzung nicht ganz optimal gelöst wurden bzw. für die die Säge gar nicht vorgesehen war. Im Folgenden stelle ich euch alle Umbauten an meiner Erika vor, die mich die Säge für meine Anwendungen vielseitiger oder sogar komfortabler nutzen lassen.




Reifenwechsel
Für die bessere Fahrbarkeit auf rauem Untergrund habe ich die werkseitigen kleinen Rollen der Erika durch deutlich größere Laufrollen ersetzt.








Ablänganschlag
Modifikation des serienmäßigen Ablänganschlages für die Nutzung mit Sägeblatthaube und Ablängklappen.








Besäumschlitten
Für die Massivholverarbeitung direkt aus dem Sägewerk ist eine Besäumhilfe unerlässlich. In Anlehnung an die Schiebeschlitten von großen Formatkreissägen habe ich einen Besäumschlitten für meine Erika gebaut.







Optimierung der Absaugung
Durch die Nutzung der Erika in meinem Wohnzimmer wurde eine Optimierung der Absaugung erforderlich. Durch diesen Umbau hat sich die Obertischabsaugung ein bisschen verbessert und der Späneauswurf unter dem Sägetisch wurde deutlich reduziert.







Einlegeplatte für die Tischverbreiterung
Zur komfortableren Nutzung der vergrößerten Tischfläche mittels Halteschienen und Zusatztisch, habe ich die Öffnung zwischen Maschinentisch und Fräsmodul mit einem selbstgebauten Tischelement aus Siebdruckplatte verschlossen.





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen