21. Mai 2013

Abstandshalter für Carombrett

Ihr mögt euch fragen, warum ich euch so ein einfallsloses Projekt hier zeige. Dies hat mehrere Gründe. Dieses Projekt ist ausschließlich mit Handwerkzeugen hergestellt worden. Ich habe von einem Stück Buche die Streifen abgeschnitten, abgerichtet, auf Dicke gehobelt und dann die Verbindung mit Japansäge und Stechbeitel hergestellt. Außerdem muss ich zu meiner Schande gestehen, dass es nach 4,5 Jahren Holzwerkerei die allerersten Zinken sind, die ich hergestellt habe. Und um das in Erinnerung zu behalten, habe ich diesen kurzen Beitrag erstellt.

Vier Abstandshalter mit Einzinken-Verbindung

Letztendlich kam die Idee von meiner Mutter. Wir haben aus Kindheitstagen noch eine spezielle Form des Tischbillards, welches eigentlich zu schade ist, um es in der Ecke stehen zu lassen. Früher haben wir immer alle möglichen Sachen gestapelt, um ein bisschen Abstand zwischen Spielfeld und Tisch zu bekommen, sodass die Spielsteine in den Netzen an den Seiten auch reinrutschen können.

Die Gumminoppen verhindern das Rutschen des Spielfeldes

Selbstverständlich musste das bei einem Spiel mit meiner Familie direkt ausprobiert werden.

Das Spiel ist in vollem Gange




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen