16. Juli 2016

Gesangbuch - Kasten

In diesem Post möchte ich zur leichteren Navigation alle Beiträge zu diesem Projekt verlinken.

Kurzbeschreibung:
Die Anschaffung von neuen Gesangbüchern in der örtlichen Kirchengemeinde sorgte für Platzprobleme im bereits vorhandenen Aufbewahrungskasten. Ich habe mich bereit erklärt einen neuen größeren Bücherkasten für den Sonntagsgottesdienst und einen kleinen tragbaren Kasten für die Gottesdienste unter der Woche in der Werktagskapelle zu bauen.




Stationärer Gesangbuchkasten
Der große stationäre Kasten ist für bis zu 80 Bücher ausgelegt. Als Holzart habe ich Buche gewählt. Um die Bauzeit nicht in die Länge zu ziehen, wurden fertige Leimholzplatten verwendet. Die Eckverbindungen werden mit einer Schwalbenschwanzzinkung ausgeführt. Besonderheit bei der Umsetzung ist die Weiterverwendung des vorhandenen Untergestells, auf das der Kasten aufgesetzt werden soll.







Kleiner tragbarer Kasten
Im Gegensatz zum großen Gesangbuchkasten soll der kleine Kasten lediglich 14 Bücher fassen und damit noch bequem tragbar sein. Die Konstruktion ist ähnlich dem großen Kasten. Auch hier kommt fertiges Bucheleimholz zum Einsatz und die Ecken werden mit meiner Leigh gezinkt.





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen