21. Mai 2013

Zeitschriftenhalter

Die Freundin meines Cousins (für ihn habe ich die PicoLino gebaut) wünschte sich für ihre Wohnung einen Zeitschriftenhalter. Ein Bild als Vorlage hatte sie mir gleich mitgeschickt.
Der Zeitschriftenhalter gefällt mir gut, weil er einfach und schnell zu bauen ist, außerdem kann die Lieblingszeitschrift neben der Couch oder dem Lesesessel ordentlich aufbewahrt werden. Nach dem Prinzip "Quadratisch-Praktisch-Gut" besteht die Grundform aus 3 Winkeln, die zueinander verkippt werden.
Ich habe die Teile bereits zugeschnitten, geschliffen und die Kanten auf dem Frästisch mit 45° gefast.

Die Einzelteile des Zeitschriftenhalters

Aus reiner Faulheit kamen hier wieder Lamellos zum Einsatz. Eine deutlich ansprechendere Verbindung wäre eine Zinkung gewesen, aber da es ein schnelles Projekt werden sollte, habe ich darauf verzichtet.

Einfräsen der Lamellos

An dieser Stelle ist eine Kontrolle äußerst wichtig. Wenn die Lamellos in den Rückseiten der Winkel nicht alle in der gleichen Höhe gefräst sind, passt das Regal nicht sauber zusammen. Außerdem ist zu beachten, dass die Lamelloschlitze für die Abstützung ganz hinten ein bisschen tiefer sitzen müssen, da kein vertikales Brett mehr angeleimt wird und so der Abstand zur Aufstandsfläche ein anderer ist.

Passprobe nach dem Einfräsen der Lamellos

Vorverleimung der einzelnen Winkel.....

Winkel verleimen

.... und anschließend das Zusammenfügen der Winkel.

Das mittlere Fach wird angeleimt...

... gefolgt vom hinteren Fach

Nach 3 Schichten Danish Oil ist das Regal fertig. Als Material habe ich übrigens Buche Multiplex mit 15mm Stärke verwendet.

Der fertige Zeitschriftenhalter

Um wenigstens ein bisschen von der Rechteck-Optik wegzukommen, sind die kurzen Schenkel der Winkel entsprechend der Größe der Fase der langen Schenkel zurückgesetzt.

Detail der Winkelkonstruktion

Zum Abschluss der Test, ob das Regal überhaupt seinen Zweck erfüllt.

Bestückter Zeitschriftenhalter




Kommentare :

  1. Schöner Blog den ich auch auf meiner Blogsetie gerne verlinken werde.
    Gruß
    Martin
    http://hobbywerker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hi Tobi!

    Die Hilfswinkel zum rechtwinkligen Verleimen sind ja super. Darf ich mir diese Idee klauen?

    Viele Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Christoph,

      aber bitte ;) Das Konzept stammt ja auch nicht von mir, ich habe sie ebenfalls irgendwann im Internet auf einem Bild gesehen.

      Lieben Gruß
      Tobi

      Löschen