17. Mai 2013

Von der Kiefer zum Schmetterling

Im Sommer 2011 habe ich zusammen mit meiner Freundin einen alten Kiefern-Kleiderschrank aufgemotzt. Er gehört der besten Freundin meiner Freundin und sollte unser Geschenk zum Einzug in die erste eigene Wohnung (irgendwie habe ich nur Projekte, die mit der ersten Wohnung zusammenhängen....) werden.
Der Schrank wurde schon Jahre nicht mehr benutzt und hatte teilweise 7mm tiefe Macken und Kratzer, die Schubladen waren kaputt, etc ..... so wie das bei billigen und viel genutzten Möbeln ist.
Als erstes ging es daran, den ganzen Dreck, die Oberflächenbehandlung und Macken zu entfernen.

Noch nicht die letzte Ruhestätte für diesen Schrank

Die Oberflächenbehandlung muss nacktem Holz weichen

Besonders die Schubladen bedurften ein bisschen mehr Zuneigung. Die Auszüge waren verbogen und mussten ersetzt werden und außerdem beschloss ich, dass ein Tropfen Leim an den Dübeln die Dauerhaftigkeit der Verbindung garantiert erhöht.

Ramponierte Schubladen

Danach wurde fleißig gespachtelt und fein geschliffen. Für die Oberfläche haben wir uns Acryllack aus dem Baumarkt gekauft. Premiere für mich war der Auftrag der Farbe mit Kompressor und Lackierpistole. Das ist schon eine tolle Sache, die Oberflächen sehen in meinen Augen einfach besser aus, als mit der Rolle lackiert. Außerdem haben wir für den ganzen Schrank in 3 Farbschichten, innen und außen, nur 1,5l Farbe gebraucht.

Trocknen nach der ersten Schicht Farbe

Ein großer Vorteil des Acryllacks ist die schnelle Trockenzeit. Wir haben es geschafft an einem Tag den ganzen Schrank vorzubereiten und dann auch noch zu lackieren. Außerdem ist die Oberfläche so schnell hart, dass sich nur ganz wenige Einschlüsse bilden, obwohl wir im Freien lackiert haben.
Um dem Schrank noch ein bisschen Pepp zu verpassen, eine schlichte weiße Oberfläche sieht doch sehr langweilig und steril aus, hat meine Freundin ihr künstlerisches Talent voll und ganz ausgelebt.

Der neu gestaltete Schrank...

.... von Vorne...

... und der Schmetterling auf der Tür im Detail

Die Freude bei Übergabe des Schrankes war unbeschreiblich :) Dafür lohnt es sich Arbeit und Zeit zu investieren!



Kommentare :

  1. Über diesen Schrank freue ich mich jeden Tag. Er steht in meiner Diele und diehnt als Telefon, Bilderhalter und Schlüßelablage...weil er so schön niedrig ist.

    Danke schön hier für deine (eure) Arbeit :-*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    bin durch Zufall auf deine Seite gekommen. Eine tolle Kommode (Schrank) hast Du da gemacht!
    Weiterhin viel Spaß.

    Grüße
    Achim

    AntwortenLöschen