12. Mai 2013

Hochbett - Treppe

Nachdem ich mehrere Monate über einen Stuhl ins Bett gestiegen bin und wieder einmal morgens im Halbschlaf beinahe auf die Nase gefallen bin, musste endlich die Treppe her. Ich hatte Schwierigkeiten die Maße (Trittwinkel und Tritthöhe) zu bestimmen. Die üblichen Maße für Leitern und steile Treppen, die ich im Internet gefunden habe, passten von den Gesamtabmessungen nicht an mein Hochbett. Letztendlich habe ich durch Probieren mit ein paar Kisten ein angenehmes Maß gefunden. Die Treppe habe ich aus einem Rest KVH und Fichte Leimholz von meinem Hochbett - Umbau gebaut. Die Trittstufen wurden in die Holme eingenutet und dann von Außen mit 6x80mm Schrauben verschraubt und die Köpfe mit Konusplättchen abgedeckt. Die Nuten habe ich mit Winkelanschlag auf meinem selbstgebauten Sägetisch geschnitten.

Zuschnitt auf dem Kreissägetisch

Die Treppenstufen wurde aus 2x 28mm auf 56mm aufgedoppelt.

Probepassung: Eingenutete Stufe in Holm

Die Nuten habe ich, wie bereits gezeigt, auf dem Kreissägetisch hergestellt. Wenn man sich genau überlegt, wie die Holme eingeschnitten werden müssen, stellt man hoffentlich fest, dass für beide Seiten nicht die gleiche Winkeleinstellung benutzt werden kann...... Mir fiel es erst nach Fertigstellung der ersten Nut im 2. Holm auf.... Ausflicken mit einem Restholz.

Restholz zum Kaschieren des Fehlers

Steckprobe nach Abschluss des Zuschnitts und der Schleifarbeiten. Im Anschluss habe ich die Löcher für die Schrauben gebohrt.

Passt!

Um die unschöne Hirnholzkante der Stufen zu verbergen, habe ich einen Anleimer aus Längsholz an die Vorderseiten angepasst und angeleimt.

Anleimer - sieht gleich viel besser aus.

Erste Probe am Bett. Bisher noch nicht verleimt, um die Winkel am Fuß und oben am Auflagepunkt zu überprüfen.

Letzte Kontrolle

Auch der Anleimer passt.

Stufe im Detail

Zum Abschluss bekamen die Stufen 3 Schichten Holzöl-Lasur. Im Ganzen ist das Bett unbehandelt, aber die Stufen werden jeden Tag mindestens zweimal barfuß begangen.

Die fertige Treppe

Inzwischen fehlt nur noch ein eingehängter Nachttischersatz an einer Seite. Die Treppe war auf jeden Fall eine enorme Komfortsteigerung meines Bettes und seitdem bin ich nicht ein einziges Mal mehr gestolpert ;)



Kommentare :

  1. Hallo Tobi,

    schön das Du die Blog Welt bereichern wirst. die Treppe ist klasse geworden, vor allem die Umleimer gefallen mir.

    Bis demnächst,

    Gruß Alwaysworkingman - Andi

    AntwortenLöschen
  2. Die Umleimer sind ein sehr schönes EXtra!

    AntwortenLöschen